Fach-Blogs Schwangerschaft, Eltern und Familie

 

zur Übersicht Fach-Blogs...

Themenverwandte Inhalte: Herrenbekleidung, Babybekleidung, Skibekleidung


August 2006

 

01.08.2006

Nur noch wenige Tage bis zum Urlaub. Am 12. geht’s los. Das Wetter lässt zu wünschen übrig. Jetzt hab ich haufenweise Shorts für Junior und nun wird er sie nicht anziehen können. Soviel zum Thema Klamottenplanung. Als noch mal schnell los ein paar Skater-Hosen besorgen. Hab auch wirklich ein paar schöne bekommen. Nicht die schweren aus Jeansstoff, sondern leichte aus Microfaser. Passen auch wie angegossen. Muss immer aufpassen, dass die Hosen nicht zu weit am Bund sind, sonst brauchen wir Hosenträger und das sieht ziemlich albern aus. Finde ich jedenfalls. Wobei es ja auch wirklich witzige Hosenträger gibt. Bloß besteht auch bei denen die Gefahr, dass man sie zu eng schnallt. Das heißt, die Hose ziehts bis unter die Achseln und selbst die längste Jeans bekommt Hochwasser. Von der Gefahr sich wichtige Körperteile abzuklemmen mal ganz zu schweigen.

Aber diesmal hatte ich wirklich Glück. Alle 4 Hosen sind prima. Und wenn schon Kaufrausch, dann richtig. Ich hab zu jeder Hose noch ein passendes T-Shirt gekauft. Alle mit Tiermotiv. Voll süß. Also soweit man bei Jungensachen von „süß“ reden kann. Jungs tragen keine süßen Klamotten. Jungs tragen coole Klamotten. Auch wenn sie erst 4 Jahre alt sind. Da müssen es schon Skaterhosen sein, denn Skater Klamotten und Hip Hop Klamotten sind ja soooo toll! Okay, bei den Hosen versteh ich es ja, das sieht wirklich cool aus, aber diese schrulligen Hip-Hopper auf den T-Shirts mag ich nicht. Auch nicht diese Bundeswehrbekleidung. Also dieses nachgemachte Flecktarn. Dann doch lieber „süße“ Shirts.

 

03.08.2006

Jetzt bin ich auch dran. Nach der Rennerei für Junior brauch ich jetzt die gemütliche Tour. Also wird ich meine Klamotten online bestellen. So entspannend war es dann doch nicht. Ich musste mir erst mal einen Mode Online Shop suchen, der Mode für Mollige anbietet. Also Mode für Mollige zum fairen Preis. Hab ihn auch gefunden. Zum größten Teil gab es aber eher festliche Kleidung. Ja Himmel, wir fahren nach Dänemark an die Nordsee. Da brauch ich nicht im Wickelkleid ankommen. Da brauch ich was festes, robustes. Mein Klassiker: Jeans. Jeans in allen Lebenslagen. Ich bin kein Rocktyp. Und auch für Kleider bin ich schwer zu begeistern. Leinenhosen verknittern immer so schnell, bei reinen Baumwollhosen gibt’s schnell so hässliche Knie und kurze Hosen kommen wir mich nicht in Frage. So schön finde ich meine Beine nicht, dass ich sie noch allen zeigen müsste. Also Jeans. Und bei meinem Glück brauche ich auch noch welche in extra lang. Ich hab meinem Vater schon einen Vortrag gehalten. Warum musste ich auch so groß werden. Alles seine Gene! Aber die Klamottenrechnung bleibt an mir hängen. Ungerechtigkeit! Ich brauche irgendwelche Outdoorbekleidung. Hab auch ne coole Jacke gefunden. Khakifarben und mit vielen Taschen und Bändeln. Mein Mann meinte, ich solle doch gleich auch so eine Cargohose dazukaufen. Na schönen Dank auf. Diese Taschen an den Seiten tragen ja nun mal mehr als auf. Ich bleib bei der altbewährten Jeans.

 

03.08.2006

Mein Mann kam heute mit großen Koffer nach Hause. Er war auch für den Urlaub shoppen. Ja, ich gehöre zu den Glücklichen, deren Männer gern einkaufen gehen. Auch gern in Klamottenläden. Er ist ein prima Selbstversorger und ich muss sagen mit einem ziemlich gutem Geschmack. Und dazu guckt er auch noch, möglichst günstig einzukaufen. Einfach ein Traummann, oder?

 

10.08.2006

Hat schon mal jemand versucht im (eigentlich) Sommer Unterhemden für Kinder zu kaufen? Fast unmöglich! Konnte ja nicht ahnen, dass Junior seit Winter so in die Länge schießt und ihm nix mehr passt. Lange hab ich suchen müssen. Aber wie heißt es so schön: Was lange währt, wird gut. Genauso ist es auch. Wobei mich auch hier die Preise echt umgehauen haben. Naja, es ist eben noch nicht Saison.

 

14.08.2006

Wir stecken im tiefsten Dänemark. Und haben natürlich Schietwetter. Und zur Krönung keine dicke Jacke für Junior mit. Perfekt. Einfach perfekt. Für mich und meinen Mann hab ich die Winterjacken eingepackt, nur den kurzen hab ich in der Richtung vergessen. Mussten notgedrungen in ein Kinderbekleidungsgeschäft. Erst mal etwas finden, was nicht Babykleidung ist. Ja, es soll sie geben. Die zu groß geratenen 4-Jährigen. Die Sachen dort haben die gleiche Größenbezeichnung wie bei uns in Deutschland. Aber schon vom reinen hingucken kommen sie mir viel kleiner vor. Und wir hatten die Wahl zwischen einer Winterjacke für 4 bis 6 Jahre, oder von 6 bis 8 Jahre. Der Preis hat uns die Entscheidung leicht gemacht. Also das Risiko, dass Junior zum Winter nicht mehr in die Jacke passt (was mich bei seinem Wachstumstempo nicht wundern würde) hat uns veranlasst die größere von beiden Jacken zu nehmen. Und ich maule auch bestimmt nie wieder über die Preise in Deutschland. Das ist einfach der Oberhammer!

 

15.08.2006

Heute waren wir in einem riesigen Vergnügungspark. Die Dänen haben in der Richtung voll was drauf. Es hat total Spaß gemacht. Nur mein Mann traute sich nicht mit uns Achterbahn zu fahren. Junior hat vor Vergnügen gequietscht. Gequietscht hat er auch, als ihm das Schokoeis auf den Pullover fiel. Klasse. Schokoflecken haben die dumme Angewohnheit nicht mehr vollständig rauszugehen. Und dann ausgerechnet sein Lieblingspullover. Zum Glück gab es an jeder Ecke Souvenirstände. Haben ein völlig überteuertes Longshirt gekauft. Im Waschraum gab es dann große Wasch- und Umziehaktion. Zum Glück ist es Markenkleidung. Hoffentlich geht der Fleck raus

 

31.08.2006

Ich bin zu Geld gekommen. Der Opa konnte es nicht mit ansehen, dass Junior Hochwasserhosen anhatte. Das war eigentlich aus Versehen. Junior hat sich selbst angezogen. Egal Geld ist Geld. Und Opa ist glücklich.

Ganz oben auf meiner Liste: neue Jeans, ein Jogginganzug, Longshirts (der Herbst naht, naja gefühlsmäßig sind wir schon mittendrin) und lange Schlafanzüge.

Und für den neuen Kindergarten brauchen wir unbedingt noch eine Regenhose, bzw. Matschhose, Gummistiefel und eine Regenjacke/ Regencape. Eben eine Runde Regenbekleidung. Ach, und was ich eben festgestellt hab: Socken! Mein Kind hat kaum noch Socken! Entweder zu klein oder durchgelatscht. Stopfen lohnt sich nicht. Hausschuhe empfinde ich als überflüssig. Die sind immer überall, nur nicht an den Füßen. Ich hasse Hausschuhe, hab ich schon als Kind gehasst. Und ich musste immer welche anziehen. Junior muss das nicht. Außerdem hab ich letztens gelesen, dass sogar Orthopäden zum barfuss laufen raten. Und in Wohnungen zum Laufen in Socken. Das ist wohl besser für die Füße.

Und ich hab festgestellt, dass ich ganz dringend etwas längere Oberteile fürs Büro brauche. Wo sind denn die Blusen vom Frühjahr hin? Ich sehe Opas Geld schwinden.

 

Weitere Mode-Blogs

  • Mode September 2006

    Heute hab ich Opas Geld auf den Kopp gekloppt. Alles weg. Musste sogar noch was drauf legen. Meine Freundin hat mich abgeholt und wir sind nach Dresden gefahren. Bei uns hier in der tiefsten Provinz bekommt man eben nur das nötigste. Wenn man mal was schönes haben will oder alles auf einmal geht es auf die Reise. Aber Dresden ist immer einen Abstecher wert. Ich liebe Dresden. Irgendwann will ich da mal wohnen. Und wenn es zur Rente ist. Egal....

 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in folgenden Blogs: Mode-Lexikon | Mode-Blog | Designer-Blog

 

Mode-Shops: Bekleidung Kleidung Sportbekleidung Berufsbekleidung

Auto-Blogs: Auto 1998 Gebrauchtwagenkauf

Auto-Shops: Auto, Gebrauchtwagen, Jahreswagen

 

Impressum